Skip to main content

Testbericht – Kraulquappen 20 cm Schwimmflügel

Die Kraulquappen wurden von dem Betreiber einer Schwimmschule entwickelt und können als Schwimmhilfe eingesetzt werden. Reiner Cherek hat als Entwickler darauf geachtet, dass selbst Säuglinge ihren Kopf gut über Wasser halten können. Somit bieten die Kraulquappen in nahezu jeder Schwimmlage einen guten Auftrieb. Das Geheimnis liegt im zentrierten Armloch. Es sitzt genau in der Mitte der Schwimmhilfe und passt sich selbst schmalen Armen an. Dadurch entsteht eine gute Hebelwirkung, sodass Säuglinge ihren Kopf besser halten und sich unverkrampft bewegen können. Frühestens ab dem 7. oder 8. Monat können die Schwimmhilfen eingesetzt werden. Die Kinder müssen physisch und auch psychisch in der Lage sein, mit den Schwimmhilfen umzugehen. Sie fühlen sich beim Spielen im Wasser nicht eingeengt und können die ersten Schwimmbewegungen lernen. Pro Arm gibt es hier jeweils nur eine Luftkammer. Allerdings ist zur Sicherheit eine Schaumstofffüllung in den Kammern verwendet.

Material Kunststoff mit Schaumstofffüllung
Farbe Gelb / Grün
Grösse Durchmesser 20 cm
Altersklasse 1 – 6 Jahre
Gewicht ca. 11-30 Kg

Verarbeitung und Material

Die Kraulquappen besitzen einen Durchmesser von 20 cm und sind aus Kunststoff gefertigt. Das Material sitzt dadurch sehr fest am Arm. Da nur eine Luftkammer pro Arm verwendet wird, benötigen die Schwimmflügel einen zweiten Sicherheitsaspekt. Diesen nimmt die Schaumstofffüllung im Inneren ein. Dadurch lassen sich die Schwimmhilfen leicht zusammendrücken und gut verstauen. Sämtliche Kanten sind abgerundet und gut verarbeitet. Damit gibt es keine Kratzer und die Kinder können sich nicht verletzen. Jedes Paar Schwimmflügel besitzt außerdem eine Tube-Spezialkleber im Lieferumfang. Somit lassen sich die Modelle leicht wieder flicken.

Tragekomfort und Anwendung

Durch die doppelte Absicherung und den Schaumkern im Inneren bekommen die Kinder ein angenehmes Tragegefühl. Selbst Babys und Kleinkinder lernen schnell mit den Kraulquappen umzugehen. Der Auftrieb erfolgt nicht nur durch die gefüllten Luftkammern, sondern zusätzlich durch den Schaumkern. Das zentrierte Armloch verbessert die Hebelwirkung. Es lässt sich leicht auf den Arm schieben. Größere Kinder ziehen ihre Kraulquappen problemlos selbst an. Für jeden Arm ist ein Sicherheitsventil vorgesehen, mit dem die Schwimmflügel aufgeblasen werden. Wichtig hierbei: Sie werden erst am Arm aufgeblasen. Daher ist es bei aufgeweckten Kindern nicht so einfach, die Schwimmflügel schnell anzulegen. Dafür überzeugen sie mit einem angenehmen Tragekomfort. Selbst nach längerem Tragen sind keine Spuren an den Armen zu erkennen. Ein weiterer Nachteil: Das Sichtfeld des Kindes ist durch die großen Schwimmflügel zur Seite etwas eingeschränkt.

Die Farben der Kraulquappen deuten auf den Einsatzbereich hin. Für Anfänger sind die Modelle in Gelb und Grün gehalten. Für Fortgeschrittene gibt es eine Variante in Gelb und Rot. Sie sind etwas schmaler gefertigt. Für Jugendliche sind die Kraulquappen Gelb / Rot / Grün und besitzen ein Armloch von 9 cm. Selbst Erwachsene können mit dieser Methode das Schwimmen besser lernen. Die Modelle für Erwachsene sind komplett in Gelb gehalten.

Sicherheitsaspekt

Die Kraulquappen sind nicht zertifiziert und daher nicht als Schwimmhilfe mit Sicherheitsklasse eingestuft. Sie sollten nur unter Aufsicht getragen werden und gehören dem Wasserspielzeug an.

Kundenbewertungen und Fazit

Kunden bewerten die Kraulquappen als sehr praktisch und loben die Bewegungsfreiheit der Kinder. Bei sehr kleinen Kindern kann die Anwendung noch sehr wackelig aussehen. Gerade für dünne Arme sind die Modelle nicht vorgesehen. Je nach Größe des Kindes werden sie deshalb erst ab einem Jahr empfohlen. Nachteilig wird der hohe Preis empfunden. Dafür können sich selbst kleine Kinder perfekt im Wasser treiben lassen. Die Schwimmhilfen tun den Kindern nicht weh. Die Arme stehen immer etwas ab, da sie überall gleich dick sind. Manche Kinder empfinden das als etwas ungünstig. Zur doppelten Sicherheiten loben die Kunden die Schaumstoff-Füllung. Dadurch lassen sie sich jedoch nicht vollständig zusammendrücken und nehmen beim Transport deutlich mehr Platz ein.

Fazit: Die Kraulquappen bieten selbst den Kleinsten schon guten Halt im Wasser und einen hohen Tragekomfort. Sie verfügen über einen perfekten Schwerpunkt und lassen sich leicht anlegen. Allerdings sind die Modelle nicht für dünne Arme gestaltet und können das Sichtfeld der Kinder einschränken. Es handelt sich lediglich um ein Wasserspielzeug und keine zertifizierte Schwimmhilfe.

Möchtest du mehr über Schwimmflügel erfahren, schau in unseren Ratgeber Schwimmflügel.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *