Skip to main content

Kinder können mit modernen Schwimmhilfen schon möglichst früh an das tiefe Wasser gewöhnt werden. Schließlich ist zeitiges Schwimmen von Vorteil, da Ertrinken zu einer verbreiteten Todesursache bei Kindern zählt. Ob im Schwimmbad oder direkt im nächsten Freibad – es gibt viele Möglichkeiten für das kühle Nass. Allerdings stellt sich eine wichtige Frage in diesem Bereich: Schwimmflügel ab wann?

Babyschwimmen ohne Schwimmflügel

Viele junge Eltern nehmen mittlerweile die Kurse zum Babyschwimmen mit ihrem Nachwuchs wahr. Meist sind die Kinder nicht älter als ein halbes Jahr und wollen sich schon im Wasser vergnügen. Obwohl die Krankenkassen diese Kurse nicht immer bezahlen, bleibt die Nachfrage hoch und in großen Städten sind die Kurse häufig ausgebucht. Doch lernen die Kindern in den Kursen wirklich schon das Schwimmen? Klare Antwort: in diesem Alter natürlich noch nicht. Babys unter einem Jahr können ihre Hände und Arme noch nicht so koordinieren, um den Kopf wirklich über Wasser zu halten. Demnach müssen Sie entweder direkt mit den Eltern ins Wasser gehen oder mit einer Schwimmhilfe. Die bekannten Schwimmflügel kommen hier jedoch nur selten zum Einsatz. In den Kursen soll die Bindung zwischen Baby und Eltern geprägt werden und die Angst vor dem tiefen Wasser genommen. Schwimmflügel könnten störend wirken und werden deshalb weggelassen. Allerdings besitzen die Eltern die permanente Aufsichtspflicht und dürfen ihr Kind im tiefen Wasser nicht einfach loslassen.

Schwimmflügel ab 6-8 Monaten

Bema 13620 - Schwimmflügel Größe 2, über 12 Jahre und 60 kg - 1Auch Babys unter einem Jahr können von den Schwimmflügeln Gebrauch machen. Hierbei solltest Du auf die kleinste Größe zurückgreifen. Bekannte Hersteller, wie BEMA, bezeichnen diese als Größe 00. Sie ist für Kinder bis 11 kg oder bis einem Jahr ausgelegt. Je eher die Babys an die Schwimmhilfen gewöhnt werden, desto leichter wird ihnen das Schwimmen später fallen. Natürlich ist beim Anlegen Vorsicht und Einfühlungsvermögen geboten. Immerhin handelt es sich um einen Fremdkörper am Arm, mit dem die Babys erst einmal umgehen lernen. Dafür hast Du später keine Probleme mehr, dein Kleinkind an die Schwimmflügel oder auch an andere Schwimmhilfen zu gewöhnen.

–> Schwimmhilfen für Kinder unter 1 Jahr

Schwimmflügel ab 1 Jahr

Die meisten Eltern probieren die Schwimmflügel für ihr Baby mit etwa einem Jahr aus. Viele Kinder machen in diesem Alter ihre ersten Schritte und wollen auch das Wasser näher entdecken. Kleinkinder sollten immer mit der Größe 0 ausgestattet sein. Sie ist ausreichend von etwa 11 bis 30 kg und eignet sich bis zu einem Alter von sechs Jahren. Spielerisch lernen sie die ersten Bewegungen des Schwimmens kennen und können mit dieser Sicherheit gemütlich im tiefen Wasser plantschen.

Wichtig:
Auch Kinder mit Schwimmflügeln dürfen nicht aus den Augen gelassen werden!

–> Schwimmhilfen für Kinder 1-2 Jahre
–> Schwimmhilfen für Kinder unter 2-3 Jahre

So lernen die Kinder das Schwimmen

Schwimmflügel bieten auch ab einem Alter von sechs Monaten schon Sicherheit im tiefen Wasser. Doch nicht alle Kinder können in diesem Alter schon mit Schwimmflügeln umgehen. Später lassen sich die Bewegungen mit Schwimmhilfe deutlich einfacher erlernen. Spielerisch unterstützt Du dein Kind bereits ab vier Jahren mit den ersten Schwimmübungen. Sobald die Abläufe bekannt sind, lässt Du immer mehr Luft aus den Schwimmflügeln. So muss sich das Kind selbst über Wasser halten und wird behutsam an das Schwimmen herangeführt.